Inspire Metz
Inspire Metz

Amphitheaterviertel

eine Vorzeige-Website
Vektor der wirtschaftlichen Dynamik der Metropolregion Messina
Die Webseite bietet eine internationale Sichtbarkeit, die sich auf Grenzländer wie Deutschland und Luxemburg konzentriert....
Der funktionale Mix (Wohnen, Geschäfte und Büros am selben Standort) garantiert die Attraktivität und Freundlichkeit des Stadtteils.

 
Die Anbindung sowohl an den TGV-Bahnhof als auch an den Rest der Stadt durch den "METTIS" (Collective Transport in Own Site) ist ein zusätzlicher Pluspunkt des Geländes.

 
Der Park de la Seille, der Palazzo Omnisport des Arènes und das im Mai 2010 eingeweihte Centre Pompidou-Metz geben den Nutzern dieses neuen Viertels Lebensqualität.

Das Muse Shopping Center, das im 21. November 2017 eröffnet wurde, trägt mit 110 Filialen auf 37.000 m2 Verkaufsfläche zu diesem Aufschwung bei.

Die 306.000 m2 Nutzfläche des Geländes umfassen 38 Hektar und gliedern sich wie folgt:
  • Öffentliche Einrichtungen : 32 000 m2
  • Büros/Geschäfte : 137 000 m2
  • Wohnungen : 137 000 m2
Die Eröffnung des Kongresszentrums Robert Schuman im September 2018 markiert einen neuen Wendepunkt in der Geschichte dieses attraktiven Standortes, indem das Messina-Angebot im Geschäftstourismus vervollständigt und die wirtschaftliche Attraktivität der Stadt und ihres Ballungsraums gestärkt wird.
DIE VORTEILE DES STANDORTES
  • Im Herzen der Agglomeration
  • Mit dem TGV-Bahnhof verbunden und von METTIS bedient
  • Städtebaulicher Mix: Büros, Wohnungen, Geschäfte, Hotels, Kongresszentren, Einkaufszentren, etc.
  • Innovative Architektur
  • Internationaler Einfluss durch die Präsenz des Centre Pompidou-Metz im Herzen des ZAC.
  • Nicolas Michelin, ein renommierter Architekt, sorgt für die architektonische Kohärenz der Gebäude auf dem ZAC, um die Umwelt zu respektieren, in der der Begriff der Stadtökologie seine volle Bedeutung erhält: Rückgriff auf thermische Trägheit, passive Solarenergie, Gründächer und Regenwassernutzung. 
ZOOM AUF DAS ZUKÜNFTIGE STARCK HOTEL
In unmittelbarer Nähe des Einkaufszentrums Muse, des Centre Pompidou-Metz und des Kongresszentrums ist das 4*-Hotelprojekt von Philippe Starck als "ein Werk bewohnbarer, surrealistischer und poetischer Kunst" konzipiert.

Das künftige 6.000 m2 große Gebäude mit monolithischer und monochromatischer Architektur wird 110 Zimmer und Suiten, zwei Restaurants und ein Spa bieten. Auf 12 Etagen bietet es einen Sockel, auf dem eine typische Messina-Villa errichtet wird, die ein unverbaubares Panorama über die gesamte Stadt Metz bietet.

Das lothringische Unternehmen Demathieu et Bard Immobilier wurde mit dem Bau und der Vermarktung dieses innovativen "architektonischen Objekts" beauftragt, im Jahr 2020 das Licht der Welt erblicken soll.
 

KENNZAHLEN

 
324 M€
Privat-
investition
 
1700
Behausung
 
306 000 m2 Grundfläche
 
7000
ANgestellte
 
1200
Robert Schuman Konferenzraum Sitzplätze
 
3,557
Millionen Besucher im Centre Pompidou-Metz seit seiner Eröffnung
 
Lesen Sie mehr dazu
Contact
Sich Implantieren? wachsen?
Vertreter von Missionen stehen zu Ihrer Verfügung....